Aaroun Abdurrahim Schabel

Über Aaroun Abdurrahim Schabel

Aaroun Abdurrahim Schabel ist 33 Jahre alt und verheiratet. Nach seinem Studium der Psychologie (M.Sc.), begann er mit der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten im Verfahren der Tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie (TP). Im Rahmen seiner Ausbildung arbeitet er in der psychotherapeutischen Praxis, einer Schwerpunktpraxis für Patienten muslimischen Glaubens, von Dr. Ibrahim Rüschoff und Dipl-Psychologin Malika Laabdallaoui. Zudem arbeitet er als Liaison-Psychologe in der geriatrischen Abteilung des Herz Jesu Krankenhauses in Fulda. Sein Interesse gilt den transkulturellen und transreligiösen Aspekten der psychotherapeutischen Arbeit mit Patienten. Unter psychoanalytisch orientierter Supervision behandelt er Menschen mit verschiedenen psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Persönlichkeitsstörungen, Somatisierungsstörungen und Suizidalität. Als Muslim und Sohn einer afghanisch stämmigen Mutter und eines deutschen Vaters, ist er sensibilisiert für die psychodynamischen Zusammenhänge zwischen den inneren Konflikten der Patienten und den Anforderungen ihrer Umwelt, die beeinflusst ist durch beispielsweise unterschiedliche kulturelle und religiöse Facetten. Als angehender Psychotherapeut ist er bestrebt bei seinen Patienten den Prozess der Selbsterkenntnis zu fördern, ihnen so ihr Unbewusstes näher zu bringen, damit sie langfristig zu mehr „Ich-Herrschaft“ – ein Begriff Sigmund Freuds – gelangen oder wie Abu Hamid al-Ghazali es ausdrücken würde, in der Auseinandersetzung mit dem eigenen nafs zu mehr Selbsterkenntnis zu gelangen, was letztendlich heilsam wirken kann. Auswahl an Themen: Depression - Die Stilllegung des Selbst Narzissmus Persönlichkeitsstörungen Neurosen- bzw. Persönlichkeitsdisposition Lebensüberdruss und Suizidalität
5 12, 2018

IASE Tagungsbeitrag 1998: Möglichkeiten und Grenzen islamischer psychosozialer Beratungsarbeit

von |Dezember 5th, 2018|Kategorien Allgemein||0 Kommentare

Aus der Schatzkiste. Die Wenigsten wissen, dass die IASE seit den 1980er Jahren existiert. Wir haben alte Tagungsbeiträge ausgesucht, um sie wöchentlich hier zu posten. Viel Vergnügen beim Lesen.

Maria Zepter

 
Möglichkeiten und Grenzen islamischer psychosozialer Beratungsarbeit sollen am Beispiel der „Psychologischen Beratungsstelle für Muslime und ihre deutschen Angehörigen“ in München dargestellt werden.
 
Allgemeines
Die Beratungsstelle besteht seit […]

12 11, 2018

Call for WORKSHOPS – Islam und Psychologie Fachtagung April 2019

von |November 12th, 2018|Kategorien Allgemein||0 Kommentare

Damit alle die Möglichkeit bekommen, ihre interessanten Ideen auf unserer Fachtagung am 06. April 2019 zu präsentieren, sind Workshops für den Nachmittag vorgesehen. Wir (IASE) starten heute einen „Call for Abstracts“. Wenn jemand von euch etwas zum Thema Islam und Psychologie beitragen will und damit die Fachtagung bereichern kann, würden wir uns sehr freuen. […]