Islam und Psychologie – Gegenstand und Geschichte

Einführung

Nachdem wir uns im IASE Blog bereits den Themenfeldern „Die Terra Incognita der islamischen Psychologie“ und den „Instituten und Vereinigungen muslimischer Psychologen“ zugewandt haben, beschäftigen wir uns in dieser Blogreihe detaillierter mit der Literatur zum Thema islamische Psychologie in ihrer geschichtlichen Entwicklung und ihrem Gegenstand. Diese Blogreihe wird alle zwei Wochen am Sonntag erscheinen.

In einem historischen Abriss stellen wir zunächst die Positionen der traditionellen islamischen Gelehrsamkeit dar, die sich mit psychologischen, psychotherapeutischen und psychiatrischen Inhalten beschäftigt hat. Daraufhin wollen wir skizzieren, wie zeitgenössische muslimische Psychologen auf diesem intellektuellen Erbe aufbauen und stellen deren gegenwärtige Bemühungen um einen modernen Entwurf einer islamischen Psychologie dar. Diese Entwürfe sollen in der Gegenstandsbeschreibung detailliert erläutert und die Gegenwartsliteratur einer kritischen Würdigung unterzogen werden, um auf dieser Grundlage Chancen und Grenzen zukünftiger Entwicklungen auszuleuchten.

Die Inhalte sind aus der theoretischen Einführung in den Sammelband „Islam und Psychologie – Beiträge zu aktuellen Konzepten in Theorie und Praxis“ entnommen, der zum Beispiel hier erhältlich ist.

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dieser Blogreihe!

Einführung

Blogreihe: Islam und Psychologie – Gegenstand und Geschichte – Teil 1

Blogreihe: Islam und Psychologie – Gegenstand und Geschichte – Teil 2

Blogreihe: Islam und Psychologie – Gegenstand und Geschichte – Teil 3

Blogreihe: Islam und Psychologie – Gegenstand und Geschichte – Teil 4

Blogreihe: Islam und Psychologie – Gegenstand und Geschichte – Teil 5

Blogreihe: Islam und Psychologie – Gegenstand und Geschichte – Teil 6